Thai Massage und die Entwicklung des Ayurveda

traditionelle Thaimassage Berlin

Abstract
Die Thai Massage ist direkt mit dem Ayurveda, einem der bemerkenswertesten holistischen medizinischen Systeme die wir kennen, verbunden. Ayurveda versucht den Menschen in Verbindung zum Makrokosmos zu setzen. Ayurveda ist also vor allem eine Wissenschaft von der spirituellen Heilung sowohl des Körpers als auch des Geistes.

Wellness Geschenkidee

Gutschein online erstellen.
Thai Massage Berlin Massage Gutschein thai massage, ayurveda, berlin, thaimassage, medizin

Die Massage war eines der wichtigsten medizinischen Mittel, derer sich Dr. Jivaka bediente. Er entwickelte seine Massagekunst auf den Grundlagen sowohl des Ayurveda als auch des Yoga, die von den Rishis, den indischen Weisheitslehrern erschaffen worden waren. Die Rishis litten häufig unter Beschwerden aufgrund langer Meditation, denen sie mit speziellen Leibesübungen begegneten.[1] Die Thaimassage ist direkt mit dem Ayurveda, einem der bemerkenswertesten holistischen medizinischen Systeme, die wir kennen, welches Techniken medizinischer Heilung mit Methoden zur Erlangung körperlichen Wohlbefindens verknüpft,[2] verbunden.[3]

Ayurveda, was übersetzt Wissenschaft vom Leben heißt,[4] geht auf die indogermanischen Stämme zurück, die ab 2 000 vor Christi Geburt in Indien eindrangen und sich selbst als "Edle" (Arier) bezeichneten. Ayurveda entwickelte sich in denselben Jahrhunderten, in denen auch die frühen medizinischen Systeme der Chinesen und Griechen erschaffen wurden.[5]

Ab ca. 1 500 vor Christi Geburt begannen die Rishis mit der Niederschrift ihrer Erkenntnisse und ihres Wissens in den Veden, durch die die arische Medizin gut bekannt ist, da sich in ihnen zahlreiche Angaben zu damaligen Behandlungspraktiken enthalten sind.[6] Teil der Veden ist das Ayurveda, welches einen Anhang zu dem Atharvaveda darstellt, das um 1 200 vor Christi niedergeschrieben wurde.[7] Während das Atharvaveda vor allem eine Sammlung magischer Sprüche, Anrufungen und Gesänge darstellt, enthält es doch auch viele Verweise auf die damalige Medizin.[8]

Die beiden wichtigsten Texte der klassischen indischen ayurvedischen Medizin sind das Caraka Samhita, welches von den meisten Wissenschaftlern auf ungefähr das sechste Jahrhundert vor Christi datiert wird und das Susruta Samhita, welches nach der Mehrheitsmeinung der Wissenschaft auf das zweite Jahrhundert unserer Zeitrechnung datierbar ist.[9]

Ayurveda versucht den menschlichen Körper und seine Bestandteile in Verbindung zu setzen zum Makrokosmos des Universums,[10] ist also vor allem eine Wissenschaft von der spirituellen Heilung der Krankheiten sowohl des Körpers als auch des Geistes.[11] Ayurveda beruft sich auf die Autorität der Götter, seine Entstehung wird durch eine Legende erläutert. Danach fand einst eine große Versammlung der Rishis im Himalaya statt, auf der diese berieten, wie sie den Menschen angesichts der vielen Krankheiten und Seuchen, unter denen diese litten, helfen könnten. Die Rishis erwählten aus ihrer Mitte Bharadvajha, damit dieser beim Götterkönig Indra nach Rat frage. Indra weihte Bharadvajha in die Geheimnisse der Heilkunst ein und dieser wiederum verbreitete diese Kenntnisse unter den anderen Weisen, darunter auch an Atreya, von dem auch Dr. Jivaka selbst gelernt haben soll.[12]

© 2006 Thailin Thai Massage Berlin
  1. Vgl. Theelen / Wetzler (2003), S. 13
  2. Vgl. Frawley (2000), S. 4
  3. Vgl. Salguero (2004), S. 4
  4. Vgl. Frawley / Ranade / Lele (2005), S. 4
  5. Vgl. Mulholland (1988), S. 174
  6. Vgl. Zysk (1998), S. 13f
  7. Vgl. Stürner (2001), S. 30
  8. Vgl. Zysk (1998), S. 14
  9. Vgl. Mulholland (1979), S. 87
  10. Vgl. Mulholland (1988), S. 174
  11. Vgl. Frawley (2000), S. 5
  12. Vgl. Stürner (2001), S. 29

Bibliographie

Frawley, D. (2000): Yoga and Ayurveda. Self-Healing and Self-Realization. Delhi 2000.

Frawley, D. / Ranade, S. / Lele, A. (2005): Ayurveda and Marma Therapy. Energy Points in Yogic Healing. The Chaukhamba Ayurvijnan Studies 68. Delhi 2005.

Mulholland, J. (1979): Thai Traditional Medicine: Ancient Thought and Practice in a Thai Context. In: Journal of the Siam Society 2/1979. S. 80-115.

Mulholland, J. (1988): Ayurveda, Congenital Disease and Birthdays in Thai Traditional Medicine. In: Journal of the Siam 1998. S. 174-182.

Salguero, C. P. (2004): Encyclopedia of Thai Massage. A Complete Guide to Traditional Thai Massage Therapy and Acupressure. Forres 2004.

Stürner, E. (2001): Nuad. Die traditionelle Thai Massage. Munich 2001.

Theelen R. / Wetzler N. (2003): Traditionelle Thai Massage. Kreuzlingen / Munich 2003

Zysk, K. G. (1998): Asceticism and healing in Ancient India. Medicine in the Buddhist Monastery. Indian Medical Tradition Vol. 2. 2nd Aufl. Delhi 1998.

<< ZurückWeiter >>
zertifiziertes Institut für

Inhaltsverzeichnis

Thai Massage

Thai Massage und Ayurveda

Thaimedizin und Ayurveda

Thaimedizin

Thaimedizin und Yoga

Yoga und chinesische Medizin

Chinesische Medizin


Thai Massage Artikel

Dr. Jivaka Komarabhacca, Vater der Thai Massage

Dr. Jivaka und Siddharta Gaudama, genannt Buddha

Thai Massage und die Entwicklung des Ayurveda

Ayurveda eine Grundlage der Thaimedizin

Die drei Urkräfte des Ayurveda

<< ZurückWeiter >>

Thai Massage Berlin Geschenk Berlin thai massage, ayurveda, berlin, thaimassage, medizin Thai Massage Berlin Gutschein Berlin thai massage, ayurveda, berlin, thaimassage, medizin

Thaimassage Berlin

GUTSCHEIN SHOP

Thaimassage Team

Thaimassage Preise

Thaimassage Angebot

Thaimassage Institut

Thaimassage Gesundheit

Thaimassage Ausbildung

Thaimassage Kontakt

Thaimassage Artikel

Thaimassage Presse

Touristeninformation Berlin

Sitemaps
Thaimassage Berlin Massage Gutschein
Thaimassagen Berlin Geschenke
Thai Massagen Berlin Geschenk
Berlin Massage Geschenkgutschein
Thai Massage Berlin Gutschein
Weihnachtsgeschenk Berlin Gutschein Weihnachtsgeschenke
Wellness Berlin Massage Gutschein
Thailin Thai Massage Berlin, Kurfürstenstr. 112, 10787 Berlin, Tel.: 030 - 74 20 61 61
Öffnungszeiten: Mo - Sa 10:00 - 22:00, So 12:00 - 22:00